See Ni Mara

Kräutertee – See Ni Mara besteht aus 14 verschiedenen Wurzeln und sind zu 100% Wildwuchs

Kräutertee See Ni Mara aus 12 verschiedene Wurzeln

Die Kräuterteemischung “See Ni Mara – Lyfe Long” ist ein absolutes Wunder der Natur. “Lyfe Long” ist ein alter singalesischer Ausdruck und bedeutet frei übersetzt: Zucker im Griff”. Der Tee besteht überwiegend aus der Wurzel der Pflanze Kothalahimbutu (Salacia Reticulata), die nur in den Regenwäldern Sri Lankas und Indiens wächst. Bereits seit über 2.000 Jahren ist die Wurzel in der asiatischen Kultur und in der ayuervedischen Heilkunde zur Steigerung der Lebensfreude bekannt. Die Kräuterteemischung kann mehrmals am Tag als heißer Tee getrunken werden.

Zubereitung: Pro Tasse einen Teebeutel mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und ca. 3 Minuten ziehen lassen.

25 Doppelkammerbeutel à 2g Füllgewicht, einzeln kuvertiert

Zutaten: Ceylonesische Kräutertee-Mischung mit Salacia Reticulata (Vatta) Zutaten: Attika (ficus racemosa), Beleric Mylobalan (terminila bellerica), Chebulic Myrobalan (terminila chebula), Cinnamon (cinnamomum zeylanicum), Ceylon Black Tea (camellia sinensis), Fetid Cassia (cassia thora), Fenugreek (trigonella foenumfraceum), Indian Gooseberry (phyllanthus emblica), Kubuk (terminalia arjuna), Madan (syzgium cumini), Margosa (azadirachta idica), Nerenchi (tribulus terrestris), Nuga (Ficus bengalensis), Salaretin (salacia reticulata), Wel penala (cardiospermum halicacbum)

Warum Sie ein Verlangen nach Kohlenhydraten spüren

Wenn Sie ein Verlangen nach Kohlenhydraten spüren, sind Sie aller Wahrscheinlichkeit nach entweder übergewichtig oder Sie essen nicht genug Protein.  Dies ist sozusagen ein physiologisches Verlangen, verursacht durch eine Überreaktion Ihrer Körperchemie auf Süßigkeiten und Kohlenhydrate.

Und wenn überschüssige Glukose im Umlauf bleibt, stimuliert ein hoher Insulinspiegel die Lipogenese (Produktion und Speicherung von Fett).  Das Problem wird dadurch erschwert, dass es Beweise gibt, die darauf hindeuten, dass ein hoher Insulinspiegel den Hypothalamus (die Master-Drüse) aktiviert Hungersignale auszusenden.

Insulin reguliert den Kohlenhydratstoffwechsel durch die Kontrolle der Blutzucker (Glukose)-Werte.  Während einer Mahlzeit ist der Insulinspiegel ein entscheidender Faktor bei der Signalübertragung an das Gehirn, dass Ihr Körper satt‘ ist.  Stress und schlechte Essgewohnheiten sind weitere Faktoren, aber am meisten Schaden verursacht der “übermäßige Verzehr von Kohlenhydraten”, der zu einem Insulin-Ungleichgewicht führt.  Wenn das Ungleichgewicht anhält, wird aufgrund des  niedrigen Insulinspiegels die Glukose erhöht und dies veranlasst Sie, mehr zu essen und folglich an Gewicht zuzunehmen. Es entsteht ein Teufelskreis, denn übergewichtige Menschen verbrennen Zucker weniger effizient als Menschen mit normalem Gewicht.

Und letztendlich, je mehr Kohlenhydrate Sie zu sich nehmen, desto hungriger werden Sie möglicherweise. Selbst wenn Sie nur 800 Kalorien pro Tag zu sich nehmen, falls Sie zuckerempfindlich sind und  diese Kalorien aus Kohlenhydraten bestehen, stellen Sie vielleicht fest, dass Sie weiterhin an Gewicht zunehmen.